Trassenwarnband

Trassenband nach FTZ-Norm 548464 TV1

Als Trassenwarnband oder Trassenband wird ein Polyethylen-Folienband bezeichnet, welches zum Schutz von erdverlegten Kabeln oder Rohren und Rohrleitungen oberhalb der zu schützenden Materialien verlegt wird.

Je nach Einsatzzweck gibt es Trassenbänder in verschiedenen Breiten und Grundfarben (gelb, rot, grün und blau) mit Beschriftungen die klar Aufschluss darüber geben, welche Leitungsart verlegt wurde (u.a. „Achtung Starkstromkabel“, „Achtung Wasserleitung“ usw.).

Die Bänder wirken durch zwei verschiedene Prinzipien: zum einen auf Dehnungsfähigkeit (bis 300%) und zum anderen auf Zugfestigkeit in Verbindung mit Sollbruchstellen.

Welche Art Leitung durch das Trassenwarnband markiert wird, ist bereits eindeutig an Farbe des Trassenbandes zu erkennen. Für Trinkwasserleitungen wird blaues Band genutzt, Ab- und Regenwasserleitungen werden mit grünem Band markiert. Für Kabel und Gasleitungen nutzt man gelbes Markierungsband, um den deutschen Vorschriften entsprechend erdverlegte Leitungen zu katalogisieren. Um die entsprechenden Leitungen vor Beschädigungen zu schützen, 90% der Schäden werden übrigens durch Baggerarbeiten verursacht, ist der Gebrauch von Trassenbändern vorgeschrieben.

Genutzt werden ebenfalls detektierbare Trassenbänder (Ortungsbänder), die mit Hilfe elektronischer Geräte vor Beginn der Bauarbeiten geortet werden können, um den Verlauf einer Leitung ohne Erdarbeiten zu erkennen.

Bedrucktes Trassenwarnband mit Ihrem Layout

Neben den üblichen Standardmotiven erhalten Sie Trassenband und Zubehör bereits ab 10 Rollen nach Ihren Vorstellungen bedruckt in unserem Onlineshop.

Beispiel Korrekturabzug für individuell bedrucktes Trassenwarnband
Beispiel Korrekturabzug für individuell bedrucktes Trassenwarnband

Technische Daten

  • Bandbreite: Standard 40, 80mm (100, 120, 156, 200, 250 und 310mm auf Anfrage)
  • Bandfarbe: gelb, grün, blau (rot auf Anfrage)
  • Länge: 250m pro Rolle
  • Dicke: 150 µm ± 20 µm
  • Material: Polyethylen
  • Dehnung: bis zu 300 %, Zugfestigkeit (nach DIN EN ISO 527): ≥ 20 N/mm²
  • Temperaturbeständigkeit: -20 °C bis +70 °C
  • Aufdruck dauerhaft lesbar dank Folienbeschichtung, FTZ-Norm 548464 TV1

Suchet, so werdet ihr finden…

Nichtmetallische Kabel- und Rohrleitungen lassen sich oft nur kompliziert lokalisieren. Installations- bzw. Lagepläne sind leider nicht immer der Schlüssel zum Erfolg. Mit Hilfe von Ortungsbändern gehört die langwierige Suche der Vergangenheit an. Idealerweise wird ein Ortungsband direkt unter den Leitungen verlegt. Somit ist das Verrutschen des Bandes beim Schließen der Trasse ausgeschlossen. Die Fähigkeit des Bandes durch alle gängigen Ortungsverfahren – galvanisch, induktiv oder im Längstwellenverfahren – ortbar zu sein, erleichtert die Suche und spart somit Zeit und Kosten. Weitere Kosten durch Beschädigung der Leitungen werden auf ein Minimum reduziert. Unsere Ortungsbänder sind in Zusammenarbeit mit der FH Hannover und gemäß der DIN 54841-3 entwickelt worden.

● gemäß DIN 54841-3
● Verbundfolie PE mit einem isolierten und erdfühligen, nicht isolierten Kupferdraht (auch mit Edelstahldrahteinlage verfügbar)
● alterungs- und kältebeständig, farbecht, dauerhaft lesbar, mit glasklarer Folienbeschichtung über dem Druck, PVC-frei
● Kupferdrähte zum fachgerechten Verbinden an Rollenenden werkseitig vorbereitet
● Standardfarben: gelb, grün, blau

Sie interessieren sich und haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Einfach, schnell, perfekter Schutz mit Harold-Kabelabdeckfolien

Ortungsbänder und Trassenwarnbänder dienen vorwiegend dem Kennzeichnen und Markieren von Leitungstrassen, bieten aber keinen direkten Schutz vor Beschädigungen. Aber bereits ab einer Stärke von 0,50 mm lässt sich ein hoher mechanischer Schutz erzeugen. Mit unseren Abdeckfolien ist dies problemlos möglich.
Alle Folien können durch einfaches Ausrollen verlegt werden das Zeit und Kosten gegenüber anderen Systemen wie Abdeckplatten oder -hauben spart. Weiterhin wird ein Eindringen von Steinen und Schotter ins Sandbett verhindert und auch ein Verschiebungen beim Abrütteln sind ausgeschlossen.

Kleine Helfer >> Kabelbezeichnungsschlaufen

Kabelbezeichnungsschlaufen eignen sich hervorragend, um Kabel und Kabelschutzrohre mit unterschiedlichen Durchmessern zu bündeln und zu kennzeichnen. Damit sorgen sie als unscheinbare aber unentbehrliche Helfer für
Ordnung. Unsere Kabelbezeichnungsschlaufen bestehen aus umweltfreundlichen Polyethylen (PE) und verhalten sich daher absolut umweltneutral. Sie sind kälte- und alterungsbeständig.
Dank der UV-Stabilisierung sind die Kabelbezeichnungsschlaufen farb- und lichtecht. Leitungstyp und Eigentümer können also auch nach Jahren zuverlässig identifiziert werden. Das Fähnchen kann werkseitig in verschiedenen Prägeversionen zweizeilig beschriftet werden. Mit Hilfe der Verlängerungsschlaufen besteht die Möglichkeit, auch größere Kabeldurchmesser als Ø 95 mm zu kennzeichnen.

Call Now Button